Ackerschachtelhalm-Kraut geschnitten

Zum Selbstherstellen eines Pflanzenstärkungsmittels

 

Anwendung und Aufwandsmengen

100 g in 3 Liter Wasser einrühren und ca. 15-20 Min. kochen lassen. Nach dem Erkalten wird dieser Aufguss 5- bis 10-fach verdünnt angewendet.

Der Ackerschachtelhalm-Aufguss wird zum Spritzen oder Sprühen verwendet. Durch ein feines Sieb oder Tuch gegossen, lässt es sich mit jeder Spritze gut ausbringen. Direkt auf das Blatt, aber auch die Blattunterseite nicht vergessen!

Beginn der Behandlungen ab Knospenaufbruch bzw. bei Austrieb der Sämlinge oder Einsetzen der Jungpflanzen. Es sollte lieber öfter und mit geringer Dosis, als in zu langen Intervallen behandelt werden.

Empfohlen wird im Frühjahr: bis nach der Blüte ca. alle 8 - 10 Tage

                             im Sommer: nach der Blüte ca. alle 10 - 14 Tage,

                             im Spätsommer: bis zur Ernte alle 14 - 20 Tage je eine Behandlung.

Sollte es bei diesem angefertigten Naturprodukt zu Schimmelbildung kommen, kann der Belag auf dem Kompost entsorgt und das Produkt weiter verwendet werden.

    

Gebindegrößen

200gl Papierbeutel
1 kg Papierbeutel

 

Downloads

Nähere Informationen zu Ackerschachtelhalm-Kraut geschnitten